Monat: Dezember 2019

Das Sekretariat des Instituts für Geographie in Tennenlohe sucht baldmöglichst, spätestens aber zum Beginn des Sommersemesters 2020 mit dem Ziel einer langfristigen Beschäftigung eine studentische Hilfskraft.

Der Startschuss für das dreijährige Projekt MATILDE, ein Akronym für ‚Migration Impact Assessment to Enhance Integration and Local Development in European Rural and Mountain Regions‘, das vom Institut für Regionalentwicklung am EURAC in Bozen koordiniert und im Rahmen des EU-Forschungsrahmenprogramms Horizon 2020 gefördert wird, fällt am 1. Februar 2020.

New tools for measuring changes in statistical distributions and their potentials for climate research Wolfgang Stummer (Department of Mathematics, FAU) We present a new universal toolkit for performing several different Tasks on uncertainty-prone (random) data arising in statistics and the ad...

Im Rahmen des Promotionsverfahrens spricht Anna Franke über ein in Finnisch-Lappland initiiertes Monitoring-Projekt zur langzeitliche Beobachtung von Kiefern- und Fichtenbeständen. Im fünfjährigen Abstand wurden Bestandsvolumen und Verjüngung sowohl an der polaren Baumgrenze Nordfinnlands als auch der alpinen Baumgrenze der Fjälls analysiert. Die Auswertung der dort gesammelten Ergebnisse stellte die Grundlage der Dissertationsarbeiten dar,

Im Rahmen des Promotionsverfahrens spricht Benedikt Orlowski im öffentliche Vortragsteil über die sozialen Auswirkungen einer submarinen Vulkaneruption vor El Hierro in den Jahren 2011–2012 und den Nachwirkungen des Ereignisses.