Navigation

Der Startschuss für das dreijährige Projekt MATILDE, ein Akronym für ‚Migration Impact Assessment to Enhance Integration and Local Development in European Rural and Mountain Regions‘, das vom Institut für Regionalentwicklung am EURAC in Bozen koordiniert und im Rahmen des EU-Forschungsrahmenprogramms Horizon 2020 gefördert wird, fällt am 1. Februar 2020.

Kategorie: AG Bräuning, Aktuelles

Im Rahmen des Promotionsverfahrens spricht Anna Franke über ein in Finnisch-Lappland initiiertes Monitoring-Projekt zur langzeitliche Beobachtung von Kiefern- und Fichtenbeständen. Im fünfjährigen Abstand wurden Bestandsvolumen und Verjüngung sowohl an der polaren Baumgrenze Nordfinnlands als auch der alpinen Baumgrenze der Fjälls analysiert. Die Auswertung der dort gesammelten Ergebnisse stellte die Grundlage der Dissertationsarbeiten dar,