Navigation

Dr. Henning Füller erfolgreich habilitiert

Mit der Vorstellung zentraler Ergebnisse seiner Habilitationsschrift und der einstimmigen Zustimmung im Fakultätsrat hat Dr. Henning Füller seine Habilitation im Januar 2021 erfolgreich abgeschlossen. Dr. Henning Füller hat sich in einer Monographie mit „Infrastrukturen der Biosicherheit“ beschäftigt und am Beispiel der USA Hintergründe und Effekte einer in hohem Maße datafizierten und auf die (teil-) auto­matisierte Erkennung von Mustern ausgerichtete Gesundheitspolitik untersucht. Nach Einschätzung der Gutachten (Prof. Dr. Matt Hannah, Bayreuth; Prof. Dr. Jonathan Everts, Halle) und des Mentorats (Prof. Dr. Georg Glasze, FAU; Prof. Dr. Detlef Müller-Mahn, Bonn und Prof. Dr. Frank Adloff, HH) leistet Dr. Henning Füller dabei wichtige Beiträge für die geographische Gesundheitsforschung sowie die weitere kultur- und sozialgeographische Auseinandersetzung mit Fragen von Technik und der digitalen Transformation. So gelingt es ihm, mit dem Konzept der Infrastrukturierung herauszuarbeiten, wie  der gesellschaftliche Blick „gelenkt“ und damit verbunden der politischen Interventionen durch die Etablierung bestimmter Infrastrukturen orientiert werden. Die Habilitation erarbeitet damit Einsichten, die sich nicht zuletzt vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen  Verarbeitung der Corona-Pandemie als höchst relevant erweisen.