Navigation

„Smart Cities“: Kritische Perspektiven auf die Digitalisierung in Städten - 16.01.2019

Jan 16
16. Januar 2019 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr
Lesecafé der Volkshochschule Erlangen, @Hauptstr. 55 (Altstadtmarktpassage); Erlangen

Foto – Ch. Eichenmüller

Das „geographische Café“ ist eine neue Veranstaltungsform der Fränkischen Geographischen Gesellschaft in Kooperation mit der Volkshochschule Erlangen und dem Institut für Geographie der FAU, die von den „Cafés Géographiques“ in Frankreich inspiriert ist. In der angenehmen Atmosphäre des Lesecafés in Erlangen können dabei Impulse von Geographinnen und Geographen aus Wissenschaft und Praxis diskutiert werden.

Aktuelles Thema:

„Smart Cities“: Kritische Perspektiven auf die Digitalisierung in Städten
Christian Eichenmüller (FAU)

Wann: Mittwoch, 16.01.2019 von 18:30 bis 20:30 Uhr
Wo: Lesecafé der Volkshochschule Erlangen, Hauptstr. 55 (Altstadtmarktpassage)
Eintritt: frei – Spenden erwünscht

Die »Smart City« steht für das Versprechen einer vernetzten Stadt mit hoher Lebensqualität und technologischen Lösungen für Umwelt-, Verkehrs-, und Partizipationsproblematiken – aber auch für eine Zukunft der Überwachung und Kontrolle von öffentlichen und privaten Räumen. Wie verändert der Einsatz digitaler Technologien und Infrastrukturen die aktuelle Raumwahrnehmung, Raumproduktion und Raumnutzung in Städten? Zwei kurze Impulsvorträge mit anschließender Diskussion geben Einblick in aktuelle Forschung zu „Smart Cities“ in Europa und Indien.

Moderation: Dr. Boris Michel

 

Für diese Veranstaltung gilt die Kolloquiumsregelung!