Navigation

FGG-Vortrag: Pastoralismus in Hochasien – Anpassungsstrategien an globalen und klimatischen Wandel – 14.01.2019

Foto: Kreutzmann

Achtung – Terminänderung!
Neuer Vortragstermin: 14. Januar 2019!

Prof. Dr. Hermann Kreutzmann (FU Berlin)

Wann: Montag, 14.01.2019 um 18:30 Uhr (28.01.19)
Wo: Hörsaal C, Kochstr. 4 (Eingang Hindenburgstraße)
Eintritt: € 3,- (Studierende € 1,50; FGG-Mitglieder frei)

Für diesen Vortrag gilt die Kolloquiumsregelung!

Foto: Kreutzmann, Sar-e-Bom Darra

In den innerasiatischen Hochgebirgen sind extensiv genutzte Weidegebiete raumgreifend und landschaftsprägend. Die angepasste Nutzungsweise ist vielfältigen Wandlungstendenzen unterworfen, die mit sozio-politischen und Umweltveränderungen verknüpft sind. Im Vortrag wird mit Beispielen aus Tibet und den benachbarten Pamirregionen auf die tiefgreifenden Veränderungen eingegangen, die im Laufe des letzten Jahrhunderts unter unterschiedlichen politischen Vorzeichen in den Hochgebirgsregionen von Afghanistan, Pakistan, Tadschikistan und China erfolgten. Die Herausforderungen des Klimawandels im Verbund mit Modernisierungsvorstellungen haben Interventionen von Planern und Entwicklungsexperten möglich gemacht, die mit zweifelhaften Wirkungen für die Umwelt zu einem Ende einer tradierten mobilen Viehzucht führen könnten.

Kontakt Prof. Dr. Hermann Kreutzmann und Informationen:

E-Mail: h.kreutzmann@fu-berlin.de
Homepage: www.geo.fu-berlin.de

 

Flyer Gesamtprogramm zum Download als pdf-Datei

 

FGG-VORTRAGSREIHE Wintersemester 2018/19

Foto: Peters, Trockenwald Südecuador

Das neue FGG-Programm im Wintersemester widmet sich in fundierten und anschaulichen Hintergrundvorträgen den „Auswirkungen des Klima- und Umweltwandels in Hochgebirgen“.

Themenschwerpunkt: „Auswirkungen des Klima- und Umweltwandels in Hochgebirgen“
Moderation: Prof. Dr. Achim Bräuning

Im Vortragsprogramm heißt es: Hochgebirge stellen einen besonders sensitiven Raum für Klima- und Umweltveränderungen dar. Die Folgen der globalen Erwärmung sind hier stark ausgeprägt und betreffen Biodiversität und Prozessdynamik, mit gravierenden Folgen auf Vegetationsverbreitung, Gletscherschmelze und Massenbewegungen. Die Vortragsreihe lässt ausgewiesene Experten zu Wort kommen, die über Auswirkungen des Klimawandels auf alpine Lebensgemeinschaften, das veränderte Risikopotential und Folgen für menschliche Gesellschaften in verschiedenen Gebirgsräumen der Erde berichten.