Navigation

Institutskolloquium Physische Geographie – 03.06.2020

„How soil drives and is driven by the biodiversity of tropical mountain forests – Insights from the HUMBOLDT dynamic vegetation model“

Dr. Mateus Dantas de Paula (Senckenberg Biodiversity and Climate Research Centre and Helmholz Center for Environmental Research)

The success of plant communities and their selected traits in surviving changing environmental conditions has been long considered one of the main drivers of biodiversity. Understanding which environmental factors are the most relevant in structuring plant communities is crucial for predicting anthropogenic impacts to biodiversity. Dynamic vegetation models are useful for tackling this question, since they are able to glimpse the interaction of many important processes, such as nutrient limitation.
Here I present a dynamic vegetation model (HUMBOLDT-LSMbio), based on a well established global model (LPJ-GUESS), which includes dynamic organic matter processes of the carbon, nitrogen and phosphorus cycles and high functional diversity by including trait data and relationships from the leaf and wood economics spectrum. I evaluate the performance of HUMBOLDT-LSMbio using trait, forest structure dynamics and soil organic matter observations from a altitudinal gradient in a long-term measured tropical mountain forest gradient in Southern Ecuador (1,000, 2,000 and 3,000 meters a.s.l. sites). By evaluating the results from HUMBOLDT LSMbio I aim to understand how soil organic matter dynamics and changing plant traits interact giving rise to the observed plant community composition, as well as soil organic matter fluxes and structure.

Wann: Mittwoch, 03.06.2020 um 12:30 Uhr
Wo: Findet in digitaler Form statt!

******

In diesem Sommersemester müssen wir flexibel bleiben. … Je nach Vorgaben des Ministeriums ggf. das Semester zu verlängern, sind u.U. auch noch reale Termine im Juli möglich. Bitte informieren Sie sich einfach immer auf unserer Homepage oder bleiben Sie auf dem aktuellen Stand mit unserem Newsletter.

******

Das Institutskolloquium findet bis auf Weiteres aufgrund der Covid19-Pandemie nur sehr eingeschränkt und digital statt. Daher werden die Vorträge bis auf Weiteres per Videokonferenz (Zoom) stattfinden.

Wenn Sie am Institutskolloquium teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis 17 Uhr am Vortag des jeweiligen Vortrages beim Einladenden (für Vortrag am 3.06. E-Mail an: achim.braeuning@fau.de). Der Link zum Zoom Meeting und der Zugangscode werden Ihnen dann zugeschickt.

Die Anwesenheit der Studierenden wird während der Übertragung überprüft und muss zusätzlich durch ein Kurzprotokoll des Inhalts (1 Seite, 300-600 Wörter) bestätigt werden, das spätestens 24 Stunden nach dem Vortrag an die Organisatoren des Kolloquiums (christoph.mayr@fau.de oder andres.gerique-zipfel@fau.de, mit Lesebetätigung) abgeschickt werden muss.
Das Protokoll ersetzt den Stempel im Kolloquiumspass solange das Kolloquium digital stattfinden muss.

 

******

Fragen zum Kolloquium?
Organisatoren Dr. Andrés Gerique (andres.gerique-zipfel@fau.de) und Dr. Christoph Mayr (christoph.mayr@fau.de).