Navigation

Institutskolloquium Kulturgeographie – 08.05.2019

Foto: Marco Just Quiles

Fragmentierte Staatlichkeit: Wie Globale Interdependenzen lokale Ungleichheiten reproduziert: Der Fall Bolivien

Dr. Marco Just Quiles (Lateinamerika-Institut der Freie Universität Berlin)

Territoriale Ungleichheiten in der öffentlichen Daseinsvorsorge werden in der Regel aus einer innerstaatlichen Perspektive betrachtet. Intrinsische wirtschaftliche, demographische oder institutionelle Ausprägungen gelten mithin als zentrale Einflussfaktoren, die geographischen Asymmetrien, etwa im staatlichen Infrastruktur-, Gesundheits-, und Bildungsbereich, zugrunde liegen. Im Rahmen seiner Buchvorstellung („Fragmented State Capacity“, Wiesbaden: Springer VS, 2019), präsentiert Dr. Marco Just Quiles (Lateinamerika-Institut der Freie Universität Berlin) die herausragende Rolle von externen Faktoren – im Speziellen globale wirtschaftliche Interdependenzen –, die besonders in Entwicklungsländern mit einer starken Weltmarktanbindung einen massiven Einfluss auf die ungleiche staatliche Daseinsvorsorge ausüben. Am Länderbeispiel Bolivien wird gezeigt, wie internationale Marktentwicklungen in verschiedenen Epochen des letzten Jahrhunderts, die Kapazität des Staates, eine annähernd ausgeglichene Bereitstellung öffentlicher Leistungen in allen Teilen des Landes zu garantieren, bis heute beschränken.

Wann: Mittwoch, 08.05.2019 um 12:15 Uhr
Wo: Hörsaal C, Kochstr. 4 (Eingang Hindenburgstraße)

Gesamtübersicht Institutskolloquium Sommersemester 2019

******

Zukünftig werden pro Semester bis zu vier Kolloquiumsvorträge im Hörsaal C (Kochstr. 4, Innenstadt) angeboten.
Zusätzlich finden spezielle, mehr forschungsorientierte Kolloquiumsvorträge in den Seminarräumen im Institut für Geographie (Wetterkreuz 15, Erlangen-Tennenlohe) statt.

Die Teilnahme sowohl an Vorträgen in Tennenlohe als auch im Hörsaal C werden durch Abstempeln im Kolloquiumspass als Leistungsnachweis dokumentiert, dasselbe gilt  weiterhin auch für den Besuch des Geo-Cafés und der FGG-Vorträge.

Fragen zum Kolloquium?
Organisatoren Dr. Andrés Gerique (andres.gerique-zipfel@fau.de) und Dr. Christoph Mayr (christoph.mayr@fau.de).