Julia Kieslinger hat Promotion erfolgreich abgeschlossen

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Rückblick und Gratulation zur Promotion

Julia Kieslinger (Betreuerin: Prof. Dr. Perdita Pohle) hat zum Thema
“The Importance of Spatial (Im)mobilities in the Context of Changing Life Conditions and Lifeworlds: The Example of Socio-Ecological Transformation in Rural Ecuador”
erfolgreich ihre Dissertation verteidigt.

Das Institut gratuliert ganz herzlich!

Julia Kieslinger hat an unserem Institut BA und MA Kulturgeographie studiert. Aufbauend auf vorangegangenen Felderfahrungen in Ecuador untersuchte sie im Rahmen ihrer Dissertation lokale Sichtweisen auf Wechselbeziehungen von räumlichen (Im)mobilitäten von Menschen und sozio-ökologischen Transformationsprozessen in einer Trockenwaldregion Süd-Ecuadors. Dazu erarbeitete sie ein partizipatives Forschungsdesign und führte umfangreiche empirische Arbeiten gemeinsam mit lokalen Akteur*innen und Akteursgruppen durch. Die Ergebnisse der Arbeit wurden in Form von wissenschaftlichen Publikationen und Ergebnisberichten für lokale Behörden aufbereitet. Trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie, konnte Julia Kieslinger ihre Arbeit in einer mündlichen Prüfung am 8. Dezember 2020 persönlich verteidigen. Wir gratulieren zur mit „sehr gut“ bestandenen Promotion.

Julia Kieslinger wird uns in Zukunft weiterhin im Rahmen einer halben Planstelle am Institut unterstützen und auch Aufgaben im bayklif-BLIZ Projekt der AG Pohle übernehmen.