Navigation

Neues FGG Vortragsprogramm im Herbst/Winter 2019/20

Klimawürfel

Themenschwerpunkt Herbst/Winter 2019/20:
Klimawandel, Landwirtschaft & Ernährung – Strategien für eine nachhaltige Transformation
Moderation: Prof. Dr. Perdita Pohle

Das neue Vortragsprogramm der Fränkischen-Geographischen Gesellschaft im Wintersemester widmet den Zusammenhängen zwischen „Klimawandel, Landwirtschaft & Ernährung“ einem hoch aktuellen Thema widmen. Erst vor wenigen Tagen hat der Weltklimarat in einen Sonderbericht zum Zusammenhang zwischen Klimawandel, Landnutzung und Landwirtschaft veröffentlicht. Die Süddeutsche Zeitung brachte die Kernaussage dabei folgendermaßen auf den Punkt: „Laut dem Weltklimarat IPCC muss die Menschheit nicht nur die Verbrennung fossiler Brennstoffe drastisch zurückfahren, sondern auch die Nutzung der Landflächen schnell und grundsätzlich verändern, um dramatische und potenziell irreversible Schäden durch Klimawandel und Übernutzung sowie massive Nahrungsmittelknappheit zu vermeiden.“

Ergänzt wird die Reihe wiederum mit einem Praxisforum in Kooperation mit der Ortsgruppe Erlangen/Nürnberg des Deutschen Verbandes für angewandte Geographie (DVAG) zum Berufsfeld für Geograph*innen in der „nachhaltigen Entwicklung“. In einem Café Géographique im Lesecafé der Erlanger VHS werden zudem erste Ergebnisse der mehrjährigen Begleitforschung zu den Auswirkungen des neuen „Siemens-Campus“ auf die Entwicklung von Stadt und Region vorgestellt.

Foto: P. Pohle

Die Vortragsreihe eröffnet am 21. Oktober 2019 das Team vom Forschungsprojekt „bayklif BLIZ, um Prof. Dr. Perdita Pohle, mit Prof. Dr. Anja Rammig, Prof. Dr. Thomas Knoke, TUM, zum Thema „Herausforderungen des Klimawandels für ländliche Räume in Bayern („Blick in die Zukunft“ – Wissenschaftliche Perspektiven auf Klimawandel in Bayern und Notwendigkeit der Erarbeitung von Handlungsoptionen“

Alle Vorträge der Reihe und das Praxisforum:
Ort: Hörsaal C, Kochstr. 4, Eingang Hindenburgstraße (Anfahrtsbeschreibung)
Zeit: jeweils Montag 18.30-20.00

Eintritt: € 3,- (Studierende € 1,50; FGG-Mitglieder frei)

Flyer Gesamtprogramm zum Download

Lesecafé
Das „geographische Café“ ist eine Veranstaltungsform in Kooperation der Fränkischen Geographischen Gesellschaft mit der Volkshochschule Erlangen und dem Institut für Geographie der FAU, die von den „Cafés Géographiques“ in Frankreich inspiriert ist. In der angenehmen Atmosphäre des Lesecafés in Erlangen können dabei Impulse von Geographinnen und Geographen aus Wissenschaft und Praxis diskutiert werden.
Ort: Lesecafé der Volkshochschule Erlangen, Haupstraße 55 (Altstadtmarktpassage)

Zeit: jeweils Mittwoch 18.30-20.30
Eintritt frei – Spenden erwünscht