Navigation

Neues Vortragsprogramm der Fränkischen Geographischen Gesellschaft im Frühjahr/Sommer 2019

Themenschwerpunkt Frühjahr/Sommer 2019:
Neue Beiträge zur Geschichte der Geographie – Moderation: Dr. Boris Michel

Vortragsprogramm der Fränkischen Geographischen Gesellschaft (in Kooperation mit dem Institut für Geographie der FAU und der Volkshochschule Erlangen).

Die Geographie ist ein Fach mit einer langen Geschichte. Die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Fachs macht dabei auch vielfach die Gegenwart der Disziplin verständlich. Die Vortragsreihe der FGG im Frühjahr/Sommer 2019 lädt ausgewiesene Expert*innen nach Erlangen ein, die aus aktuellen Forschungen über die Geschichte geographischer Gesellschaften, über die Entwicklung von Kartographie und Geographie in der Schule sowie das Verhältnis von Geographie und Kolonialismus berichten.

Für den Eröffnungsvortrag konnten wir Prof. Dr. Ute Wardenga aus Leipzig gewinnen. Sie wird am Montag, den 13. Mai aus einem neuen Forschungsprojekt über die Geschichte Geographischer Gesellschaften und deren internationale Rolle im 19. Jahrhundert sprechen.

13. Mai 2019 – Eröffnungsvortrag
Geographische Gesellschaften als Raum-Entrepreneure
Prof. Dr. Ute Wardenga (Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig)

Flyer Gesamtprogramm zum Download als pdf-Datei.

Alle Vorträge der Reihe und das Praxisforum finden statt:
Ort: Hörsaal C, Kochstr. 4, Eingang Hindenburgstraße (Anfahrtsbeschreibung)
Zeit: jeweils Montag 18.30-20.00

Eintritt: € 3,- (Studierende € 1,50; FGG-Mitglieder frei)

Lesecafé
Das „geographische Café“ ist eine neue Veranstaltungsform in Kooperation der Fränkischen Geographischen Gesellschaft mit der Volkshochschule Erlangen und dem Institut für Geographie der FAU, die von den „Cafés Géographiques“ in Frankreich inspiriert ist. In der angenehmen Atmosphäre des Lesecafés in Erlangen können dabei Impulse von Geographinnen und Geographen aus Wissenschaft und Praxis diskutiert werden.
Ort: Lesecafé der Volkshochschule Erlangen, Haupstraße 55 (Altstadtmarktpassage)
Zeit: jeweils Mittwoch 18.30-20.30
Eintritt frei – Spenden erwünscht