Navigation

Jan Winkler

  • Ab 2007: Studium der Kulturgeographie, Soziologie und Anglistik an der FAU Erlangen-Nürnberg
  • 2010: Bachelor of Arts
  • Ab 2010: Studium des Kulturgeographie-Masterstudienganges an der FAU Erlangen-Nürnberg
  • 2012: Master of Arts
  • 2008-2012: Unterschiedliche Anstellungen als hilfswissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie der FAU Erlangen-Nürnberg
  • Ab 2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter  am Institut für Geographie der FAU Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl von  Prof. Dr. Georg Glasze
  • 2019: Promotion (Verteidigung und abgeschlossene Leistungen) an der FAU Erlangen Nürnberg im Fach Geographie (Dr. des., Publikation in Vorbereitung)

 

Forschungsschwerpunkte

  • Gouvernementalitäts- und Diskursforschung
  • Theorien der Praxis
  • emotionale und affektive Geographien
  • Begegnung und Transaktion
  • Identität(en), Differenz(en) und Wandel in (urbanen) „Migrationsgesellschaften“
  • Stadtgeographische Fragestellungen
  • Religion und Stadt

Forschungsprojekte und Forschungsaufenthalte

  • 2016 – dato: Mitarbeit im DFG-geförderten Forschungsprojekt „Lokale Konfigurierungen von Islam und Muslimen in kommunalen Politiken in Deutschland“ in Kooperation mit dem Institut für Migration und interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück.
  • 2016-2019: Beteiligung am DFG-geförderten Forschungs-Netzwerk  Humangeographische Forschungsperspektiven nach dem practice turn
  • Gegenwärtig (Feld-)Forschung zu Fragen der Gouvernementalisierung von  „Islam“ und „Muslimen“  im Kontext des DFG-Projekts  „Lokale Konfigurierungen von Islam und Muslimen in kommunalen Politiken in Deutschland“
  • 2016: Forschungsprojekt im Rahmen des Methoden-Seminars  „Spezielle Methoden“: Die Verhandlung  der Identitäten „Islam“ und „Muslime“ im akademischen Kontext
  • April 2011: 10-tätiger Feldforschungsaufenthalt in London, UK. Qualitativ ausgerichetete, diskurstheoretisch informierte Studie zum Stadtentwicklungs- und Integrationsprogramm „New Deal for Community“ mit Fokus auf die Frage nach Mustern des Umgangs mit kultureller Differenz in städtischen Quartierspolitiken.
  • 2010: 9-tätige ethnographisch orientierte Feldforschung in Tarabuco, Bolivien, zum Thema „Nachhaltige Entwicklungsoptionen für andine landwirtschaftlich geprägte Gemeinden“.
  • 2009: Forschung als hilfswissenschaftliche Kraft im Rahmen des Projekts „Soziales Leben im Hochhaus“ von Dr. Klaus Geiselhart vom Institut für Geographie an der FAU Erlangen-Nürnberg.

Netzwerk/Akademia

  • Mitglied im AK Geographische Migrationsforschung
  • Mitglied (mit Beratungsfunktion) im „Kompetenzzentrum Religion“ der FAU Erlangen-Nürnberg: https://www.kompetenzzentrum-religion.fau.de/person/jan-winkler/.
  • Austausch- und Forschungskooperationen mit dem Zentrum für Islam und Recht in Europa EZIRE an der FAU Erlangen-Nürnberg sowie mit dem Institut für Migration und interkulturelle Studien IMIS an der Universität Osnabrück.
  • Gutachtertätigkeiten für die geographische Fach-Zeitschrift sub/urban – Zeitschrift für kritische Stadtforschung.

Forschungsförderungsveranstaltungen

  • Teilnahme an der „FAU connect“ -Forschungsveranstaltung am Fraunhofer Forschungscampus Waischenfeld zum Themenfeld Klimafolgen – Migration – Menschenrechte, 24-25.05.2019.

Publikationen:

 

Monographien

  • Gouvernementalität der Freundschaft – Lokale Praktiken, Technologien und Emotionalitäten im kommunalpolitischen Dialog mit Muslimen, im Erscheinen, Veröffentlichung bei „Transcript“ voraussichtlich April 2020.

Fachaufsätze

  • Vom Wissen über das Tun – praxeologische Ansätze für die Geographie von der Analyse bis zur Kritik (2019). In: Schäfer, S. u. Everts, J. (Hg.): Handbuch Praktiken und Raum – Humangeographie nach dem Practice Turn, Bielefeld: Transcript: 21-77, (mit: Klaus Geiselhart und Florian Dünckmann).
  • Praktiken des Regierens, dominante Projekte, Verantwortung: praxeologische Zugänge zum Thema Macht (2019). In: Schäfer, S. u. Everts, J. (Hg.): Handbuch Praktiken und Raum – Humangeographie nach dem Practice Turn, Bielefeld: Transcript: 223-245, (mit: Jonathan Everts, Klaus Geiselhart und Sarah Romminger)
  • Praktiken (2020). In: Glasze, G. und Mattisek, A. (Hrsg.): Handbuch Diskurs und Raum – Theorien und Methoden für die Humangeographie sowie die sozial- und kulturwissenschaftliche Forschung (3., veränderte Auflage), Bielefeld: Transcript, i.E., April 2020 (mit: Christoph Baumann und Matthias Lahr-Kurten)
  • Ethnographische Ansätze zur Analyse diskursiver Praxis – Konzeptionelle und methodologische Überlegungen (2020). In: Glasze, G. und Mattisek, A. (Hrsg.): Handbuch Diskurs und Raum – Theorien und Methoden für die Humangeographie sowie die sozial- und kulturwissenschaftliche Forschung (3., veränderte Auflage), Bielefeld: Transcript, i.E., 2020 (mit: Andreas Tijé-Dra und Christoph Baumann).
  • Freunde führen einander – Der kommunalpolitische Dialog mit dem „Islam“ im Modus einer Gouvernementalität der Freundschaft. In: Geographica Helvetica, 72, 2017, S. 303-316.
  • Geographien zwischen Diskurs und Praxis – Mit Wittgenstein Anknüpfungspunkte von Diskurs- und Praxistheorie denken. In: Geographica Helvetica ,70, 2015, S. 225-237, (mit Christoph Baumann und Andreas Tijé-Dra).
  • Das Idealbild der involved community – zur (Re-)Produktion gesellschaftlicher Differenzierungen durch quartiersbezogene Stadtpolitiken am Beispiel des New Deal for Communities-Programms in Großbritannien. In: Mitteilungen der Fränkischen Geographischen Gesellschaft, 58, 2011, S. 67-94. (mit: Annika Zeddel, Nora Hahn-Hobeck, Marius Bayer, Georg Glasze, Shadia Husseini de Araújo und Florian Weber).

 

Vorträge auf Fachtagungen sowie anderen wissenschaftlichen Veranstaltungen:

 

  • „Eine Kritik von Dialog!? Dialog, Miteinander und Gemeinschaft als Fluchtpunkte integrationspolitischen Regierens. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2019, Kiel.
  • „Dialog und Freundschaft als Fluchtpunkte gouvernementaler Praktiken: emotionalisierte und moralisierte (Selbst-)Techniken im integrationspolitischen Regieren kultureller und religiöser Differenzen“. Vortrag auf der Tagung „Emotionen und Moral in Problematisierungsdiskursen“. Gemeinsame Tagung der Sektionen Soziale Probleme und Soziale Kontrolle und Wissenssoziologie (Arbeitskreise Diskursanalyse, Wissenskultur, Globalisierung) der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 28.06.19, Kassel.
  • „Dialog, Freundschaft und Miteinander als Fluchtpunkte gouvernementaler Praktiken: Eine Analyse emotionalisierter und moralisierter Formen integrationspolitischen Regierens“. Vortrag auf der kultursoziologischen und anthropologischen Fachtagung „Stadt – Migration – Moral: Ethnographische Zugriffe auf lokale Rechtfertigungsordnungen“, 11.04.2019, in Tübingen. [der Vortrag lotete bereits einige der für den vorliegenden Antrag relevanten Perspektiven aus].
  • „Dialog mit Muslimen als städtisches Regieren religiöser Differenzen“ Vortrag auf der Tagung „Neue Kulturgeographie 16“ in Eichstädt, 01.02.2019, (zusammen mit Georg Glasze).
  • „Konfigurierungen von Islam und Muslimen auf lokaler Ebene in Deutschland. Vortrag auf der Diskussionsrunde (mit Podiumsdiskussion) „Konfigurierungen von ‚Islam‘ und ‚Muslimen‘ auf lokaler Ebene in Deutschland und im internationalen Vergleich“, 14.06.2018, im Kollegienhaus Erlangen, [Internationale Veranstaltung].
  • „‘Nowadays, you have to know a lot about Religion‘: the constitution of the ‘Muslim Migrant‘ in local integration policies in Germany. Vortrag auf dem Annual Meeting der AAG (Association of Amercian Geographers), 08.04. 2017, in Boston, USA (zusammen mit Georg Glasze), [Internationale Fachkonferenz].
  • „Interreligiöse Dialoge als neues Instrument städtischer Integrations- und Vielfaltspolitiken“. Vortrag zur Eröffnung des „Kompetenzzentrum Religion“ an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, in der „Orangerie“ Erlangen, 10.05.2016, (mit Georg Glasze).
  • „Governing through Friendship: Zur Gouvernementalisierung des Islam in kommunalen Politiken“. Vortrag auf der Tagung „Neue Kulturgeographie XIII“, 29.01.16, in Graz, Österreich, 2016.
  • „Freunde füreinander/Freunde führen einander – Zur Institutionalisierung von „Islam“ und der In-Wert-setzung von Religion in lokalen Stadtpolitiken“. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie, 2015, in Berlin.
  • „Interreligiöser Dialog und lokale Politiken: Die „Formung“ eines lokalen Islam, religiöse Subjekte und politisierte Religionen: Das Beispiel Erlangen“ (2015). Vortrag auf der Tagung „Geographien post‐säkularer Gesellschaften“, 11.06.2015, in Erlangen, – Interdisziplinäre Jahrestagung des Zentralinstituts „Anthropologie der Religion(en)“ der Friedrich‐Alexander‐Universität Erlangen‐Nürnberg in Kooperation mit dem Institut für Geographie und dem Arbeitskreis Religionsgeographie in der Deutschen Gesellschaft für Geographie.
  • „Mit „Erfahrung“ vom Kleinen zum Großen“. Vortrag auf der elften Tagung „Neue Kulturgeographie“ in Bamberg, 31.01. 2015, (mit Klaus Geiselhart und Annika Zeddel).
  • „Subjektivierung und Identität im Schnittfeld gegenwärtiger Integrations– und Wirtschaftspolitiken: Die Förderung „ethnischer Ökonomien“ in Nürnberg“. Vortrag im Rahmen des Institutskolloquiums der Geographie Erlangen, 2013.
  • „Die pragmatistische Philosophie John Deweys, das Konzept der Erfahrung und dessen möglicher Beitrag für eine praxeologische Debatte in der Humangeographie“, Vortrag auf dem Workshop „Praktikentheorie, Site Ontology und Humangeographie“ am geographischen Institut in Kiel, Nov. 2013) (mit Annika Zeddel).
  • „Gesundheitskulturen in der geographischen Forschung“. Vortrag auf dem Deutschen Geographentag, September 2013 in Passau (mit Klaus Geiselhart und Annika Zeddel).
  • „Ethnische Ökonomien als aktuelles Handlungsfeld städtischer Politiken: Die Unterstützung migrantischer Unternehmer/innen zwischen Wirtschaftsförderung, Integrations- und (impliziter) Identitätspolitik“. Vortrag auf dem „3. Jahrestreffen des AK Geographische Migrationsforschung“ in Bochum, Novermber 2012.

 

(Ko-)Organisation und (Ko-)Leitung wissenschaftlicher Workshops und Panels, Moderations- und discussant-Tätigkeiten, Podiumsdiskussionen, Forschungswertstätten, Buchvorstellungen usw.

  • Doppel-Fachsitzung  zum Thema „Affekte und Emotionen im gesellschaftspolitischen Kontext“, auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2019 in Kiel,  zusammen mit Dr. Jan Hutta (Carolin Schurr als discussant)
  • Podiums-Diskutant auf der DKG-Sonderveranstaltung „Praxistheorien in Forschung und Lehre: Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse des Netzwerks Humangeographie nach dem Practice Turn“, auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2019, Kiel, 29.09.2019 (Moderation: Jonathan Everts und Florian Dünckmann).
  • Ko-Leitung des Workshops „Practices and emotions/affect“ auf der humangeographischen Sommerschule „Praktiken und Raum“, 12.09.2019 in Halle (Veranstaltung auf Englisch, zusammen mit Annika Hoppe-Seyler).
  • Vorstellung und Diskussion eines Sammelbands sowie einzelner Kapitel auf der Interdisziplinären Tagung „Praktiken und Raum“ des DFG-geförderten wissenschaftlichen Netzwerkes „Humangeographische Forschungsperspektiven nach dem practice turn in den Sozialwissenschaften“, 22-23.11.18, Jena (zusammen mit Kolleg*innen).
  • Ko-Organisation und Ko-Moderation der Podiumsdiskussion „Konfigurierungen von ‚Islam‘ und ‚Muslimen‘ auf lokaler Ebene in Deutschland und im internationalen Vergleich“, im Kollegienhaus Erlangen, in Kooperation mit dem Centre of Euro-Oriental Studies (CEOS) der FAU Erlangen-Nürnberg, 14.06.2018. [Internationale Veranstaltung]
  • Workshop des DFG Netzwerks „Humangeographische Forschungsperspektiven nach dem practice turn in den Sozialwissenschaften“, Mit-Erarbeitung einer Konzeption für einen Sammelband zu Praxistheorien, -23.3.2018, Kiel.
  • Ko-Organisation, Vorbereitung und Durchführung eines Workshops im Rahmen der standortübergreifenden Lehrforschung „Islam und Muslime auf lokaler Ebene“ in Kooperation mit dem Institut für Migration und interkulturelle Studien IMIS (Osnabrück), in Kassel, 30.11.-01.12.2017. Mit Studierenden aus Erlangen und Osnabrück und integrationspolitischen Vertretern/innen der Stadt Kassel.
  • Ko-Organisation des Research-Panels „The production and negotiation of religion in post-migrant cities“, inklusive offizieller Discussant-Tätigkeit, auf der 14ten IMISCOE Annual Conference (International Migration, Integration and Social Cohesion) in Rotterdam, Niederlande,06.2017. [Internationale Fachkonferenz].
  • Workshop des DFG Netzwerks „Humangeographische Forschungsperspektiven nach dem practice turn in den Sozialwissenschaften“, Mit-Erarbeitung einer Konzeption für einen Sammelband zu Praxistheorien, -19.5.2017, Bonn
  • Ko-Organisation, Vorbereitung und Durchführung eines Workshops (mit gezielt eingeladenen wissenschaftlichen Gästen) zu „Konfigurierungen von Islam und Muslimen auf lokaler Ebene in Deutschland“ (in Kooperation mit dem Institut für Migration und interkulturelle Studien IMIS in Osnabrück), 10.03.17 in Erlangen.
  • Ko-Organisation, Vorbereitung und Durchführung eines Workshops (mit gezielt eingeladenen wissenschaftlichen Gästen) zu „Konfigurierungen von Islam und Muslimen auf lokaler Ebene in Deutschland“ in Kooperation mit dem Institut für Migration und interkulturelle Studien IMIS in Osnabrück, 1.-2.12.2016 in Osnabrück.
  • Workshop des DFG Netzwerks „Humangeographische Forschungsperspektiven nach dem practice turn in den Sozialwissenschaften“, Aktive Teilnahme an einer Forschungswerkstatt zu Praxistheorien mit dem Ziel der Konzeption eines Sammelbandes, 17-18.11.2016, Bonn.
  • Eingeladener Discussant und Podiums-Teilnehmer im Rahmen der Eröffnung des Kompetenzzentrums Religion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, in der „Orangerie“ Erlangen, 10.05.2016.
  • Leitung des Workshops „Religiöse Identitäten und Praktiken in der post-säkularen Stadt“ (mit Exkursion) im Rahmen der Humangeographischen Sommerschule „Geographien der Migration“ in Osnabrück, 07.April 2015, zusammen mit Georg Glasze.
  • Moderationstätigkeiten im Rahmen des interdisziplinären Workshops „Gesundheitskulturen – Gesundheit zwischen Wahrnehmung, Repräsentation und globaler Steuerung“, Erlangen, 2012

 

Wissenschaftlich fundierte Vorträge und Moderationstätigkeiten in den Bereichen wissenschaftlicher Öffentlichkeitsarbeit, politischer Bildung, Fortbildung und Kunst

  • „Integrationsstrategien im Vergleich“. Doppel-Vortrag auf der vierten Nürnberger Armutskonferenz: ARMUT und MIGRATION – Die Bedeutung der Integration für die Bekämpfung von Armut. Befunde aus Wissenschaft, Politik und Praxis. Nürnberg, 17.10.2017 (mit Georg Glasze).
  • „Die Sichtbarmachung eines lokalen Islam im Modus des Interreligiösen Dialogs“. Vortrag auf dem Klausurtag/Fortbildungstag des Referats für Jugend, Familie und Soziales der Stadtverwaltung Nürnberg zur Fortbildung von Führungskräften aus städtischen Ämtern und kommunalen Agenturen. Nürnberg, 09.12.2016.
  • „Migration, Integration und kulturelle Differenz – Herausforderungen der Vermittlung im Geographieunterricht. Vortrag auf der Lehrer/innen-Fortbildung der Geographie „Ideenbörse“, 14.10.2016 in Erlangen.
  • „Zuwanderung – Integration – Stadt: Potenziale und Probleme raum- und communityorientierter Integrationspolitiken“. Öffentlicher Vortrag in der Vortragsreihe „Wissenschaft auf AEG“ der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Nürnberg, 06.06.2016 (mit Georg Glasze).
  • „Neue Sichtbarkeiten – Die Sichtbarmachung eines lokalen Islam im Modus des (interreligiösen) Dialogs – Das Beispiel Erlangen“. Vortrag zur „Langen Nacht der Wissenschaften“ in Erlangen, 24.10.2015.
  • „Die Anerkennung des „Fremden“/„Anderen“ in einer immer schon pluralen Gesellschaft“. Vortrag und Diskussions-/Podiumsteilnahme im Rahmen der Veranstaltung „Begegnung von Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen“ des Flib e.V. – Flüchtlingsbetreuung in Buckenhof e.V., Dez. 2014.
  • „Stadt-Räume: Urbaner Lebensalltag, Platz und Straße– der Lorlebergplatz“. Präsentation einer explorativen Projektstudie des Masterstudiengangs Kulturgeographie der FAU Erlangen-Nürnberg im und in Kooperation mit dem Kunstpalais Erlangen im Rahmen der Otto-Hajek-Ausstellung (mit anschließender öffentlicher Diskussion),15.02.2012, Erlangen (im Kunstpalais; der Vortrag wurde zusammen mit weiteren Studenten*innen gehalten).

SS 2019

Seminar: Begleitseminar Kukturgeographie

SS 2018

Lehrforschung: Konfigurierungen von Islam und Muslimen in deutschen Großstädten: Tiefenbohrungen (mit Prof. Dr. Georg Glasze)

WS 2017/18

Lehrforschung: Konfigurierungen von Islam und Muslimen in deutschen Großstädten: Tiefenbohrungen (mit Prof. Dr. Georg Glasze)

WS 2016/17

Methodenseminar Vertiefte Methodik: Qualitative Methoden und Interviewführung

SS 2016

Kulturgeographisches Seminar: Geographien der Migration (Bachelor, Kulturgeographie)

WS 2015/16

  • Spezielle Methoden der Kulturgeographie: Theoriegeleitete qualitative Interviews: Vorbereitung, Durchführung, Analyse, Auswertung (Methodenseminar, BA)

SS 2015

  • Lehrforschung: Religion und städtische Gesellschaften: Konfigurierungen des Islam in deutschen Großstädten (Master, zusammen mit Prof. Dr. Georg Glasze, zweisemestrig)
  • Forschungswerkstatt: Geographien postsäkularer Gesellschaften  (Master, zusammen mit Prof. Dr. Georg Glasze, zweisemestrig)
  • Kleines Geländeseminar (Exkursion): Augsburg – Islamisches Gemeindeleben in der Stadt (zusammen mit Prof. Dr. Riem Spielhaus)

WS 2014/15

  • Lehrforschung: Religion und städtische Gesellschaften: Konfigurierungen des Islam in deutschen Großstädten (Master, zusammen mit Prof. Dr. Georg Glasze, zweisemestrig)
  • Forschungswerkstatt: Geographien postsäkularer Gesellschaften  (Master, zusammen mit Prof. Dr. Georg Glasze, zweisemestrig)
  • 2 Kurse „Empirische Sozialforschung“ (Methodenseminar, BA Kulturgeographie)

SS 2014

  • Forschungswerkstatt: Sommerschule „Migration und Raum“ (Master, zusammen mit Dr. Tim Elrick, zweisemestrig)
  • Kulturgeographisches Begleitseminar mit Geländetag (Bachelor)
  • Kleines Geländeseminar (Exkursion): Berlin – Islamisches Gemeindeleben in der Stadt (zusammen mit Prof. Dr. Riem Spielhaus)

WS 2013/14

  • Forschungswerkstatt: Sommerschule „Migration und Raum“ (Master, zusammen mit Dr. Tim Elrick, zweisemestrig)
  • Hauptseminar: Religion und (Stadt-)Raum (Masterveranstaltung, zusammen mit Dr. Jörn Thielmann und Prof. Dr. Georg Glasze)
  • Empirische Sozialforschung (Methodenseminar, BA Kulturgeographie)

SS 2013

  • Kulturgeographisches Seminar: Migrationsgeographie (Bachelor)

WS 2012/13

  • Empirische Sozialforschung (Methodenseminar, BA Kulturgeographie)

 

Ko-betreute Abschlussarbeiten: (Liste folgt noch!)