CIP und IT

Unser CIP-Pool umfasst alle geowissenschaftlichen IT-Dienstleistungen für unsere Studierenden. Er wird vom Institut für Geographie und vom Geozentrum Nordbayern gemeinsam betrieben. In drei Computerräumen können Studierende geo- und sozialwissenschaftliche Software für Forschung und Lehre nutzen. Neben den studentischen Arbeitsplatzrechnern stehen diverse Drucker, Scanner und Plotter zur Verfügung. Diese Seite widmet sich in erster Linie dem CIP-Bereich.

Die IT-Infrastruktur an den Arbeitsplätzen der Beschäftigten (WAP) des Instituts für Geographie wird ebenfalls von den Systemadministratoren der Geographie betreut. Ein gesonderter Bereich mit IT-Anleitungen für unsere Beschäftigten wird bald verfügbar sein.

Innerhalb aller FAU-Gebäude, so auch in Computerräumen (CIP-Räumen), gilt für Studierende und Besucher*innen seit dem 30.11.2021 auch außerhalb von Lehrveranstaltungen die 2G-Regel und eine FFP2-Maskenpflicht. Führen Sie immer einen Nachweis für 2G und einen Lichtbildausweis mit sich. Es werden Kontrollen durchgeführt. Bitte hierzu auch die entsprechenden Internetseiten der FAU sowie die Rundmails der Universitätsleitung beachten.

Die CIP-Räume des Instituts für Geographie sind in aller Regel von Montag bis Freitag von 10 – 17 Uhr zugänglich. Bitte beachten Sie die Raumbelegungspläne im UnivIS für 00.133 CIP-Raum 1 (Lehre) und 00.111 (CIP-Raum 2 – Freiarbeit).

Die CIP-Support-Zeiten für Studierende der Geographie-Studiengänge stehen hier und am Büro der CIP-Hilfskräfte (Wetterkreuz 15, EG, Raum 0.124 – gegenüber der CIP-Räume).

Bitte beachten Sie, dass der CIP-Support für Studierende durch die EDV-Hilfskräfte aufgrund der neuerlichen Homeoffice-Pflicht bis auf Weiteres ausschließlich über unseren Zoom-Chatkanal abgewickelt wird. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an geographie-edv@fau.de.

Bitte beachten Sie auch stets die Richtlinien zur Hygiene an der FAU unter: https://www.fau.de/corona/hygiene/

  • Dell-Workstations mit 27″ TFT-Bildschirm, Prozessor: min. Intel Core i9, mind. 32 GB RAM, DVD-Brenner
  • Farb- und S/W-Drucker in DIN A4 und A3
  • Scanner mit einer Auflösung von bis zu 4800 dpi
  • DIN A0-Farb-Plotter mit einer Druckauflösung von 2400×1200 dpi
  • DIN A0-Einzugsscanner

Alle Rechner verfügen über eine dual-boot-Option für Linux/Windows!

Geographische Anwendungen / GIS

  • ESRI ArcGIS (Windows)
  • QGIS
  • PostgreSQL + PostGIS

Statistik

  • IBM SPSS
  • MatLab
  • Origin Lab
  • R (mit RStudio)

Grafik

  • Affinity Designer
  • Affinity Photo
  • Inkscape
  • Gimp

Office

  • Microsoft Office
  • LibreOffice
  • LyX

Unterstützende Anwendungen

  • Citavi
  • 7-zip

Das RRZE bietet Studierenden der FAU ausgewählte Software zur privaten Nutzung während des Studiums kostenlos an.

Um die Software zu beziehen, folgen Sie bitte den Anweisungen des RRZE für den Bezug von Software zur privaten Nutzung.

Hinweise zur EDV

Die Rechner in unserem CIP-Pool sind mit Ihrer IdM-Kennung zugänglich. Diese erhalten Sie bei Studienbeginn oder Arbeitsantritt. Das Webinterface zum IdM-Management (zum Ändern Ihrers Passworts, Verwalten Ihrer FAUcard, E-Mail-Weiterleitung etc.) erreichen Sie unter https://www.idm.fau.de.

Aus dem CIP-Pool ist ein Drucken auf das UTAX-Multifunktionsgerät in Raum 0.111 und im CIP-Raum der Geologie gegen Kosten möglich. Hierzu ist Ihre FAU-Card erforderlich, die Sie an den üblichen Auflade-Stationen vorher aufladen können.

Für Farb- und S/W-Drucke jeweils den entsprechenden Drucker auswählen und eine freiwählbare Zugangsnummer eingeben. Nachdem der Druckauftrag abgeschickt und vom UTAX verarbeitet wurde, liegt dieser zum Ausdruck am Gerät vor: Hierzu zuerst am Gerät die FAU-Card eingeben, auf Auftragsbox drücken und in dieser den Druckauftrag auswählen (ist nach IdM-Kennungen sortiert). Dann dort die gerade eingegebene Zugangsnummer auswählen. Erst nach vollständigem Ausdruck wird der Betrag von der FAU-Card abgebucht. Abgeschickte, aber nicht abgerufene Druckaufträge werden in der Nacht gelöscht.

Größere Formate können auf dem Plotter gedruckt werden. Diesen bedienen die EDV-Hilfskräfte in den Sprechstunden. Der Plotter ist mit einem DIN A0 Einzugsscanner kombiniert, der dazu geeignet ist, Karten und größere Poster zu scannen und zu kopieren. Bitte melden Sie großformatige Druck- oder Scanaufträge rechtzeitig vorher bei den EDV-Hilfskräften an (E-Mail an geographie-edv@fau.de).

Die Preislisten für die Druckkosten hängen in den EDV-Räumen aus. Scannen ist sowohl am UTAX (Scan to Email und Scan to USB) als auch am Scanner in 0.111 (erste Reihe links) ohne vorherige Absprache kostenlos möglich.

Es gelten die veröffentlichten Benutzungsrichtlinien für Informationsverarbeitungssysteme der Universität Erlangen-Nürnberg. Des Weiteren sind folgende Hinweise zu beachten:
  1. Für die Sicherheit der persönlichen Daten ist jeder Benutzer selbst verantwortlich. Institut und Fakultät übernehmen für die Richtigkeit der durchgeführten Arbeiten keine Haftung.
  2. Die Bearbeitung personenbezogener Daten erfordert eine detaillierte Abstimmung mit dem Institut.
  3. Die Benutzungserlaubnis gilt nur für Aufgaben im Rahmen von universitätsbezogenen Anwendungen. Sie ist persönlich und nicht übertragbar.
  4. Die zur Verfügung gestellte Software wird vom Institut bzw. von der Fakultät im Rahmen von Lizenzverträgen erworben. Sie unterliegt dem Copyright und darf nicht kopiert, kommerziell genutzt oder weitergegeben werden. Zuwiderhandlungen haben erhebliche Schadensersatzforderungen zur Folge.
  5. Für die Arbeitsplatzrechner gilt insbesondere: Zugang nur mit gültiger, eigener Benutzerkennung; keine Spiele; keine Installation von Fremdsoftware; keine Veränderungen von Systemdaten oder Hardwareeinrichtungen
  6. Bei Missachtung der Benutzungsbedingungen wird die Nutzungserlaubnis sofort entzogen.
  7. Im Fall des Missbrauchs wird nach Absprache mit dem RRZE Strafanzeige erstattet und erforderlichenfalls Strafantrag gestellt.

Studierende und Mitarbeiter/-innen der FAU können im ganzen Universitätsareal kostenlos WLAN empfangen.

Die Netzwerkkennung (SSID) lautet: FAU.fm

Nachdem die Verbindung hergestellt wird, müssen Benutzerkennung und Passwort eingetragen werden. Falls Sie Probleme beim Verbinden mit FAU.fm haben, beachten Sie bitte die Hinweise und Anleitungen des RRZE für Ihr jeweiliges Betriebssystem.

Außerdem kann auf das Netzwerk „eduroam“ zugegriffen werden, auch hierfür finden sich Hinweise und Anleitungen auf der Website des RRZE.

Die Netzwerke FAU-STUD und FAU-STAFF werden abgeschaltet und sind daher nicht mehr zu nutzen!

Die Hauptaufgabe von VPN (Virtual Private Network) ist es, eine sichere Verbindung mit dem FAU-Netzwerk zu ermöglichen. Dies ist für folgende Situationen hilfreich:
  • Über einen fremden Service-Provider Uni-Dienste (z.B. UB-Datenbanken oder E-Journals) nutzen (z.B. von zu Hause aus)
  • Verbindung von einer externen Konferenz über unsichere Netze
  • Als Gast einer anderen Einrichtung benötigen Sie Zugriff auf Ihre Daten an der FAU
  • Remote-Zugriff auf User-Speicherplätze, RRZE-Homeverzeichnisse, Netzlaufwerke etc.
  • RDP-Verbindung zu einem Institutsrechner (in erster Linie für Beschäftigte, für Studierende ausschließlich RDP-Zugriff auf ubuntu im Rahmen der Lehrveranstaltungen im CIP-Bereich)

Die VPN Server des RRZE stehen grundsätzlich allen Universitätsangehörigen, also auch Ihnen als Studierenden, zur Verfügung. Eine ausführliche Anleitung finden Sie auf den Seiten des RRZE.

Allen Studierenden steht ein uni-interner Cloud-Speicher — die FAUbox — von derzeit 50 GB zur Verfügung. Im Gegensatz zu Dropbox und anderen Alternativen erfüllt der Cloud-Speicher die datenschutzrechtlichen Bestimmungen in Deutschland, da die Daten im RRZE (und gespiegelt im LRZ München) gehostet werden. Falls gewünscht, steht auch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zur Verfügung. Für den bequemen Zugriff von zuhause aus und wenn Sie ggf. Dateien für andere freigeben wollen, nutzen Sie zur Ablage die FAUbox!

Sie können sich mit Ihrer IdM-Kennung am Dienst anmelden.

Ihre(n) FAUbox-Ordner können sie als WebDAV am heimischen PC und auf mobilen Geräten bereitstellen. Um die WebDAV-URL anzuzeigen, klicken Sie auf das -Symbol oben rechts in der jeweiligen Ordneransicht.

FAQ

Alle Studierenden können die PC-Räume kostenlos mit ihrer IdM-Kennung nutzen.

Bei Fragen oder Problemen helfen euch die EDV-Hilfskräfte zu Ihren jeweiligen Sprechzeiten.

EDV-Hilfskräfte

Institut für Geographie

Allen Studierenden und Beschäftigten der FAU steht das Laufwerk W:\ als persönliches Windows-Homeverzeichnis zur Verfügung. Wenn Sie sich an den CIP-Computern der Geographie unter Ubuntu mit Ihrer IdM-Kennung anmelden, erhalten Sie außerdem automatisch das RRZE-Linux-Homelaufwerk als Linux-Homeverzeichnis gemounted. Die Daten in Ihrem Homeverzeichnis stehen Ihnen an allen Rechnern im CIP-Bereich zur Verfügung.

Außerdem haben die Computer lokale Datenträger (2TB HDD, 1 TB NVMe SSD), auf denen Sie Daten (zwischen-) speichern und mit hoher Performance verarbeiten können. Bitte nutzen Sie die Hardware auch! Bedenken Sie jedoch stets, dass Ihnen diese lokal gespeicherten Daten nur an dem jeweiligen Computer zur Verfügung stehen und von anderen verändert oder gelöscht werden könnten – sichern Sie lokal gespeicherte Daten daher bitte regelmäßig (z. B. auf ein Netzlaufwerk, in die FAUBox oder auf einen externen Datenträger).

Studierende und Beschäftigte, die vor dem 16.10.2021 an einem unserer CIP-Rechner angemeldet waren, verfügen außerdem automatisch über einen persönlichen User-Speicherplatz (Laufwerk G:\), der zur Ablage persönlicher Daten genutzt werden kann. Nähere Informationen dazu finden Sie unter „Wie kann ich auf meinen User-Speicherplatz der Geographie zugreifen?“.

Das Speicherlimit für Laufwerk W:\ beträgt pro Nutzer/in abhängig vom Status (Studierende/Beschäftigte) 2 GB bzw. 10 GB. Die Homeverzeichnisse werden automatisch angelegt. Die darin gespeicherten Daten liegen auf Servern des RRZE und werden regelmäßig automatisch gesichert, sowie nach dem Ausscheiden von der FAU nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht. Sichern Sie daher Ihre Daten, bevor Sie aus der FAU ausscheiden!

Das Laufwerk W:\ entspricht an allen Rechnern im Institut für Geographie Ihrem persönlichen Windows-Basisordner (C:\Benutzer\…), da wir die sogenannte Folder Redirection mit den RRZE-NetApp-Homeverzeichnissen nutzen. Dies ist der universitätsweite Standard.

Nähere Informationen zur Funktionsweise und wie Sie sich mit Ihrem persönlichen RRZE-Windows-Homeverzeichnis verbinden können, finden Sie in den Anleitungen des RRZE.

Für den bequemen Zugriff von zuhause aus und wenn Sie ggf. Dateien für andere freigeben wollen, nutzen Sie zur Ablage die FAUbox (funktioniert ähnlich wie die bekannte „Dropbox“, zur FAUbox-Dokumentation):

Ihre(n) FAUbox-Ordner können sie bspw. auch als WebDAV am heimischen PC bereitstellen. Um die WebDAV-URL anzuzeigen, klicken Sie auf das -Symbol oben rechts in der jeweiligen Ordneransicht. Das hat auch den Vorteil, dass sie keine USB-Sticks benötigen, die immer wieder gerne in den CIP-Räumen vergessen werden!

Zur Ablage von GIS-Layern im Shapefile-Format ist es hilfreich, zip-Archive mit den benötigten Dateien anzulegen. Diese haben in aller Regel die Dateiendungen: .shx, .shp, .prj, .dbf, .cpg

Achtung: Die Folder Redirection im CIP-Bereich der Geographie wurde am 01.11.2021 umgestellt und funktioniert fortan wie unter „Wo kann ich meine Daten abspeichern?“ beschrieben mit dem RRZE-NetApp-Home unter Laufwerk W:\. Das „Laufwerk U:\“ gibt es in seiner alten Funktion nicht mehr. Der Inhalt befindet sich nun unter Laufwerk G:\UserSpeicherPlatz2.

Erklärung: Alle Studierenden und Beschäftigten der Geographie und des GZN erhielten bis zum Sommersemester 2021 neben dem RRZE-Windows-Homeverzeichnis standardmäßig auch ein eigenes Homeverzeichnis („Laufwerk U:\“) auf einem Fileserver der Geographie. Die bisher auf unserem Server geoserv06 liegenden Studierenden-Homeverzeichnisse im CIP-Bereich („Laufwerk U:\“, mit Folder Redirection) wurden im Rahmen des aktuellen CIP-Antrags in sogenannte User-Speicherplätze auf dem Basis-Storage des RRZE überführt („persönliches Laufwerk“, aber ohne Folder Redirection). Auf den User-Speicherplätzen wird es zukünftig eine Quota-Regelung geben, d. h. eine Beschränkung des maximalen Speicherplatzes pro user, über die wir euch zu gegebener Zeit noch genauer informieren werden. Alle Studierenden nutzen für die Folder Redirection nun ausschließlich den uniweiten Standard der RRZE-NetApp-Homeverzeichnisse (Laufwerk W:\) mit einer Quota von 2 GB.

Für bestehende Studierende kommt also in wenigen Fällen das RRZE-NetApp-Homeverzeichnis (W:\) neu dazu, die meisten haben es ohnehin schon. Folder Redirection geschieht fortan nur noch mit W:\. Das alte Homeverzeichnis wird zum User-Speicherplatz (Laufwerk G:\) ohne Folder Redirection. Neue Studierende haben zunächst nur das Standard RRZE-NetApp-Homeverzeichnis (W:\) mit Folder Redirection, Bei Bedarf erhalten sie jederzeit auch einen eigenen User-Speicherplatz.

So verbinden Sie sich unter Windows per VPN mit Ihrem User-Speicherplatz der Geographie:

Anleitung User-Speicherplatz

Anleitung zum Verbinden mit dem User-Speicherplatz der Geographie, analog für andere Netzlaufwerke

 

Die Userspeicherplätze erreichen Sie nur über den direkten Pfad zum jeweiligen Verzeichnis (im Beispiel: \\fauad.fau.de\geographie\LSHomes2\ab12cdef). Um andere Netzlaufwerke der Geographie (remote) zu erreichen, verwenden Sie am besten unseren DFS-Pfad \\fauad.fau.de\geographie und klicken sich zum gewünschten Ordner durch.

Hilfestellung für andere Betriebssysteme (Linux, Mac) erhalten Sie bei Bedarf beim EDV-Team unter geographie-edv@fau.de.

Nein!

Auf den PCs sind zahlreiche Programme vorinstalliert, welche zum Arbeiten und zur Internetrecherche eingesetzt werden können. Im regulären Benutzerkontext können Sie darüber hinaus ggf. portable Software ausführen.

Anmeldeserver nicht verfügbar:
Wenn die Anmeldung nach mehrfachen Versuchen nicht funktioniert, bitte an die EDV-Hilfskräfte wenden.

Auf die Anmeldung erfolgt eine automatische Abmeldung:
Bitte nicht einfach öfters versuchen, sondern an die EDV-Hilfskräfte wenden.

Drucken ist für Studierende am am UTAX-Kopierer/Drucker möglich. Bitte beachten Sie die Hinweise unter Drucken/Plotten/Scannen.

Drucker druckt nicht:
Je nach Größe der gesendeten Datei einige Minuten warten; falls nach einigen Minuten noch kein Druck erfolgt ist, bitte an die EDV-Hilfskräfte wenden (und nicht mehrfach den Druckauftrag losschicken).

Probleme mit der Lizensierung:
Bitte an EDV-Hilfskräfte wenden oder in Fehlerliste (siehe Pinnwand hinten links im EDV-Raum) eintragen.

Fehlermeldung „Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet“:
Bitte Computer neu starten und erneut anmelden.

Tastatur geht nicht / Maus bewegt sich nicht mehr / Bildschirm bleibt schwarz:
In nahezu 99% der Fälle mit diesen Symptomen, ist einfach nur ein Stecker rausgefallen. Also kurz mal checken ob noch alle Hardware-Komponenten angesteckt sind. Für die Orientierung: so sollte der PC aussehen:

Sollte auch das nichts helfen, bitte bei den EDV-Hilfskräften melden oder in Fehlerliste eintragen.

Nach Fundsachen erkundigen Sie sich bitte bei den EDV-Hilfskräften, sie betreuen im Büro eine „CIP-Fundkiste“ zu den jeweiligen Sprechzeiten.

Bitte in die Fehlerliste (siehe Pinnwand hinten links im EDV-Raum) zu dem jeweils genutzten Arbeitsplatz eintragen oder den EDV-Hilfskräften in der Sprechstunde berichten.

Bei EDV-Fragen helfen Ihnen unsere Hinweise, die FAQ zur EDV (häufig gestellte Fragen) sowie das Helpdesk der EDV-Hilfskräfte in den CIP-Räumen weiter (Sprechzeiten siehe unten).

Sprechstunde:

EDV-Hilfskräfte

Institut für Geographie

Sprechzeiten: Arbeitszeiten EDV-Hilfskräfte (Stand: 21. Oktober 2021) - Aushang
Jede Woche Di, Mi, Do, Fr, Raum 0.124, Arbeitszeiten siehe Aushang


EDV-Beauftragte (Geozentrum Nordbayern)