Navigation

FlorA Urbana – Urban Gardening in Tennenlohe (2018)

FlorA Urbana LogoUnter Urban Gardening oder urbanem Gartenbau wird die kleinräumige, gemeinschaftliche, gärtnerische Nutzung städtischer Siedlungsflächen verstanden, bei der eine nachhaltige, umweltschonende Bewirtschaftung mit einem bewussten Konsum der Erzeugnisse Hand in Hand gehen soll. Urban Gardening hat seinen Ursprung in den Community Gardens in New York der 1970er Jahre und hat von dort aus einen Siegeszug über die ganze Welt angetreten, mit der Vision, Städte sozial und ökologisch lebenswerter zu machen. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Spielarten, von Guerilla Gardening (Aneignung und Umnutzung städtischer Flächen als Protestbewegung zur Stadtplanung), über Vertical Gardening (Begrünung von Hochhausfassaden mit klimatischer Zielsetzung), bis hin zu Urban Farming (agrarische Produktion auf z.B. Hochhausdächern mit dem Ziel städtischer Selbstversorgung) und zwar sowohl im Globalen Norden als auch im Globalen Süden. Darüber hinaus spielen in Europa die Kleingärten, entstanden in der Nachkriegszeit zur Selbstversorgung der Bevölkerung in Notzeiten sowie die interkulturellen Gärten, zur Integration von z.B. Familien mit Migrationshintergrund oder Geflüchteten eine wichtige Rolle.

Im SoSe 2018 hatte sich eine interessierte und engagierte Gruppe von Geographie-Studierenden unter der Leitung von Prof. Dr. Perdita Pohle zusammengefunden und das FlorA Urbana – Projekt in Tennenlohe gestartet. Dieses soll nun im Rahmen weiterer, regelmäßig im SoSe angebotener Lehrveranstaltungen (z.B. 2019) fortgeführt werden.

Ziel der Seminare ist es einerseits theoretische Ansprüche, Zielsetzungen und Ausprägungen der weltweiten Urban Gardening-Bewegung zu thematisieren sowie andererseits das bereits etablierte Urban Gardening-Projekt in Tennenlohe in der gärtnerischen Praxis immer wieder mit neuem Leben zu füllen. Durch das gemeinschaftliche Gärtnern findet nicht nur eine Förderung des sozialen Miteinanders, sondern auch eine Auseinandersetzung mit der nachhaltigen Produktion und dem nachhaltigen Konsum von Lebensmitteln und damit einer insgesamt bewussteren ökologischen Lebensweise statt. Den Kurzbericht gibt es hier zum Download: Kurzbericht FlorA Urbana / Urban Gardening

Video zum Urban Gradening-Projekt in Tennenlohe © 2018 Lukas Suk.

Beiträge zum Projekt: