Navigation

Fränkische Geographische Gesellschaft

Europäische Studien zeigen, dass Menschen, die Bio-Lebensmittel bevorzugen, auch eine gesündere Ernährung insgesamt verfolgen, d. h. mehr Obst und Gemüse, mehr Vollkornprodukte und weniger Fleisch zu sich nehmen und in Folge dessen geringere Umweltauswirkungen verursachen. Dies steht im Zusammenhang mit dem Grundsatz der Gesundheit, einem von vier Leitprinzipien, die dem ökologischen Sektor Orientierung geben.

Kategorie: Aktuelles zum Institut, Allgemein, FGG-Vortrag

Dr. Jürn Sanders (Institut für Betriebswirtschaft, Thünen-Institut) Wann: Montag, 04.11.2019 um 18:30 Uhr Wo: Hörsaal C, Kochstr. 4 (Eingang Hindenburgstraße) Eintritt: € 3,- (Studierende € 1,50; FGG-Mitglieder frei) Für diesen Vortrag gilt die Kolloquiumsregelung! Der Ökolandbau erbringt...

Die neue Vortragsreihe eröffnet am 21. Oktober 2019 das Team vom Forschungsprojekt "bayklif BLIZ, um Prof. Dr. Perdita Pohle, mit Prof. Dr. Anja Rammig, Prof. Dr. Thomas Knoke, TUM, zum Thema "Herausforderungen des Klimawandels für ländliche Räume in Bayern („Blick in die Zukunft“ - Wissenschaftlich...