Aktuelles aus dem Institut

Das Projekt EMILIE geht der Frage nach, wie Engagement für und von Migrant:innen in ländlichen Räumen unter sich verändernden Bedürfnissen und im Hinblick auf die Vielfalt der Gruppen nachhaltig gestaltet und aktiviert werden kann.

Niedrigwasser insbesondere in Nordbayern ist eines der bereits sichtbaren Konsequenzen des Klimawandels bis hin zum kompletten Versiegen von Fließgewässern. Diese Situation stellt die Ökologie der Gewässer vor große Herausforderungen. Im Rahmen des Vortrags sollen die Konsequenzen der Niedrigwassersituation auf die biogeochemischen Stoffkreisläufe und entsprechende Konsequenzen für den Lebensraum Fließgewässer beleuchtet werden.