Aktuelles aus dem Institut

In der Zeit vom 16. bis 19. Juni 2022 erfolgt die Ablösung von UnivIS (Vorlesungsverzeichnis, Modulverwaltung, Modulhandbücher) und mein campus (Prüfungsverwaltung) durch das Portal campo (www.campo.fau.de). Dazu gibt es einige Hinweise zu beachten. Es wird keine Scheine mehr geben, nur (zur P...

Quantitative wood anatomy and radial growth of healthy and declining Oak in the Zagros Mountains of Iran Prof. Dr. Kambiz Pourtahmasi (University of Tehran, Faculty of Natural Resources) In recent years, dramatic dieback has affected the semiarid forest ecosystem in the Zagros Mountain in west...

Der Klimawandel hat weltweit Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Extreme Wetterereignisse wie Stürme oder Fluten stellen eine unmittelbare Gefahren für Leib und Leben dar. In Hitzewellen können Hitzestress und hohe bodennahe Ozonkonzentrationen, insbesondere für ältere Menschen und solche mit Herz-Kreislauf- oder Atemwegserkrankungen, schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Andere Einflüsse vollziehen sich schleichend, wie etwa die Reduzierung pollenfreier Zeiten im Jahresverlauf, die Zunahme von Allergien, Ausbreitung vektorübertragener Krankheiten und zunehmende Hitzebelastungen, insbesondere in Quartieren mit schlechter Ausstattung mit Stadtgrün.

Ortsgebundenes Gemeinschaftserleben in der COVID-19-Pandemie? Eine qualitative Analyse umweltbezogener Bewältigungsstrategien Anna Stadlmeier (AG Walker) Im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie gehörten Lockdown Maßnahmen zu unserem Alltag wie Masken bis heute. Neben mehreren quantitativen S...