AG Pohle

Im Rahmen des Promotionsverfahrens spricht Julia Kieslinger über die Bedeutung von räumlichen (Im)mobilitäten im Kontext sich verändernder Lebenslagen und Lebenswelten am Beispiel sozial-ökologischer Transformation in ländlichen Gebieten Ecuadors.

Im Rahmen der Forschungswerkstatt „Wissenschaftskommunikation im Migrationskontext“ unter der Leitung von Dr. Stefan Kordel und Tobias Weidinger konzipierten und organisierten elf Masterstudierende gemeinsam mit den Integrationslotsinnen eine physisch-digitale Integrationskonferenz.