FGG-Vortrag – Geographien von Gesundheit und Krankheit – 02.05.2022

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.
Quelle: www.geohealth-centre.de

Eröffnungsvortrag zur neuen FGG-Vortragsreihe.

Prof. Dr. Thomas Kistemann (Universitätsklinikum Bonn)

Wann: Montags um 18:30 Uhr
Findet in Präsenz statt!
Wo: Hörsaal C, Kochstr. 4 (Eingang Hindenburgstraße); Erlangen
Eintritt: € 3,- (Studierende € 1,50; FGG-Mitglieder frei)

Moderation: Prof. Dr. Blake Walker

******

Zusammenfassung

Wahrscheinlich zuletzt vor 150 Jahren war die geographische Perspektive auf Gesundheit und Krankheit so populär wie heute. Damals versetzte die Cholera Europa in Angst und Schrecken, heute hält Covid-19 die Welt in Atem. Heute wie damals spielten Karten eine wichtige Rolle in den Debatten um Krankheitsausbreitung und -kontrolle. Moderne Gesundheitsgeographie umfasst allerdings weit mehr als diese traditionelle Krankheitsökologie: Die räumliche Analyse hat sich als unverzichtbarer Bestandteil der Gesundheitssystemsteuerung etabliert, welche Geograph*innen einen interessanten Arbeitsmarkt bietet. Und in den letzten Jahren hat die Frage danach, wie Orte an sich, nicht durch ihre physischen Eigenschaften, sondern durch ihren sense of place, auf unser gesundheitliches Wohlbefinden wirken können, eine wachsende Beachtung gefunden.

Lehrerinnen und Lehrer  können unsere Vorträge nach wie vor als Fortbildung nutzen. Bitte melden Sie sich dafür vorab – neben der Registrierung für den Vortrag – bei Sabine Donner per Mail. Eine Bestätigung über die erfolgreiche Teilnahme schicken wir dann zu.

Für diesen Vortrag gilt die Kolloquiumsregelung!

Falls Veranstaltungen Online stattfinden, informieren wir rechtzeitig auf unserer Homepage. Dann finden Sie unter „Aktuelles“ zum entsprechenden Termin den Link zur Registrierung für FGG-Mitglieder, Institutsangehörige und weitere Interessierte.

FGG-VORTRAGSREIHE Sommersemester 2022

Themenschwerpunkt Frühjahr/Sommer 2022:
„Raum – Gesellschaft – Gesundheit“
Moderation: Prof. Dr. Blake Walker

Das neue Vortragsprogramm der Fränkischen-Geographischen Gesellschaft beschäftigt sich im Sommersemester 2022 mit dem Rahmenthema “Geographien der Gesundheit” und den  Herausforderungen, die sich durch die COVID-Pandemie ergeben, haben Fragen zu den Zusammenhängen zwischen Gesundheit, Raum, Ort und Gesellschaft in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Dabei kommt ein neues Bild von Gesundheit ins Blickfeld, das Gesundheit und Krankheit des Einzelnen versteht als eng verbunden mit den Lebenswelten in spezifischen sozialen und politischen Milieus. Unsere Vorstellungen von Gesundheit entwickeln sich dabei von einem reduktionistischen biomedizinischen Modell hin zu einem umfassenderen soziopolitischen und sozioökologischen Konzept, das uns ermutigt, auch schwierige Fragen nach räumlicher Gerechtigkeit sowie zur Bedeutung der physischen, sozialen und politischen Umwelt zu erforschen.

In dieser Vortragsreihe erkunden wir ein breites Spektrum an Perspektiven zu Raum, Gesellschaft und Gesundheit anhand von Beispielen aus der aktuellen Forschungspraxis und werfen einen Blick auf die kommenden Chancen und Herausforderungen für eine gesunde, gerechte Gesellschaft.

Lesecafé
Das „geographische Café“ ist eine Veranstaltungsform in Kooperation der Fränkischen Geographischen Gesellschaft mit der Volkshochschule Erlangen und dem Institut für Geographie der FAU, die von den „Cafés Géographiques“ in Frankreich inspiriert ist. In der angenehmen Atmosphäre des Lesecafés in Erlangen können dabei Impulse von Geographinnen und Geographen aus Wissenschaft und Praxis diskutiert werden.
Wo: Lesecafé der Volkshochschule Erlangen, Haupstraße 55 (Altstadtmarktpassage)

Wann: jeweils Mittwoch 18.30-20.30 Uhr
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Das komplette Vortragsprogramm im Sommersemester 2022 finden Sie hier zum Download.

****

Ergänzt wird die Reihe voraussichtlich mit DVAG-Berufsfeldveranstaltungen zur Angewandten Geographie. Dazu führt der Deutsche Verband für Angewandte Geographie e.V., unter Mitwirkung des DVAG-Regionalforums Erlangen/Nürnberg, im zweiwöchigen Rhythmus Online-Berufsfeldveranstaltungen durch. In der interaktiv gestalteten Online-Session berichten jeweils zwei Geograph*innen über Werdegang und Tätigkeitsfeld. Studierende der FAU Erlangen-Nürnberg können sich die Teilnahme als Kolloquium max. zweimal anrechnen lassen. Die aktuellen Informationen finden Sie dann zu gegebener Zeit auf unserer Homepage.

Weitere Vorträge:

Montag, 9. Mai 2022: Univ.-Prof. Dr. Tabea Bork-Hüffer (Universität Innsbruck): Digitalisierung und gesellschaftliche Inklusion_Exklusion
Montag, 23. Mai 2022: Prof. Dr. Britta Ricker (Utrecht University): Mapping for a Sustainable World: Key Cartographic Considerations for Mapping the United Nations Sustainable Development Goals Indicator Data (findet in englischer Sprache statt)
Mittwoch, 25. Mai 2022: Prof. Dr. Gerd Aufmkolk (Landschaftsarchitekt; „WGF Beraten“): Regionalpark Pegnitz-Rednitz-Regnitz: Die Idee
Mittwoch, 15. Juni 2022: Dr. Cléssio Moura de Souza (Geograph, Institut für Geographie der FAU): Jugendliche im Teufelskreis: Gewalt, Raum und soziale Gesundheit in Brasilien
Montag, 20. Juni 2022: Dr. habil. Klaus Geiselhart (FAU Erlangen-Nürnberg): Gesundheit – Klimawandel – Umweltgerechtigkeit Perspektiven für Mensch und Planet
Montag, 4. Juli 2022: Dr. Nadja Kabisch (Humboldt-Universität Berlin): Interaktion von Umwelt und Gesundheit in Städten unter den Herausforderungen eines globalen Wandels
Montag, 18. Juli 2022: Alexandra Schneider, PhD, MPH (Institute of Epidemiology München): Gesundheitsrelevanz von Klimawandel und Luftschadstoffen